erasmuslogo

Berufspraktikum in Leipzig im Rahmen von Erasmus+

Im Rahmen des EU-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport „ERASMUS+“ haben Auszubildende im Rahmen ihrer Berufsausbildung die Möglichkeit, einen mehrwöchigen Praxisaufenthalt im Ausland zu absolvieren.

Seit April 2000 ist der Europa-Haus Leipzig e. V. Aufnahmepartner für ERASMUS+ Projekte der Leitaktion KA1. Dank der Vermittlung des Europa-Hauses Leipzig erhielten mittlerweile fast 3000 Schülerinnen und Schüler aus den Ländern Polen, Lettland, Ungarn, Tschechien und der Slowakei die Möglichkeit, ein mehrwöchiges Praktikum in Leipziger Unternehmen verschiedenster Branchen zu absolvieren. Die internationalen Praktikanten waren insbesondere in den Branchen Bauwesen, Mechatronik, Gastronomie und Hotellerie, Landschaftsgestaltung, Frisör- und Schneiderhandwerk, Handel und Altenpflege eingesetzt.

Zu den Aufgaben des Europa-Hauses gehört sowohl die Vermittlung der entsprechenden Praktikumsplätze als auch die organisatorische und fachliche Betreuung der Praktikanten während ihres Aufenthaltes in Leipzig.

Die jungen Europäer sollen das Arbeiten und Leben in Deutschland kennen lernen, ihre Beschäftigungschancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern und ihre Möglichkeiten im zusammenwachsenden Europa wahrnehmen und sich für dieses Europa engagieren. Danach richtet sich auch das Freizeitprogramm der Praktikanten hier in Leipzig. Die Begegnungen mit deutschen Jugendlichen ist dabei ebenso wichtig, wie die Besichtigung von touristischen Sehenswürdigkeiten in Leipzig und Umgebung oder der Besuch von verschiedenen Kulturveranstaltungen.