Demokratie…was ist das?

Abschlussveranstaltung zum Internationalen Tag der Demokratie

im Theater der Jungen Welt zu Leipzig  am 15.9.18 um 18.00 Uhr

Seit Mai haben sich internationale Schüler in Leipzig, den Partnerstädten Thessaloniki und Travnik mit dem Thema  „Demokratie….was ist das?“ auseinandergesetzt, diskutiert und dokumentiert. Im finalen Forum am Vormittag des 15.September 2018 im Rathaus zu Leipzig soll ein gemeinsamer Konsens erarbeitet werden.

Zur Abschlussveranstaltung, im Theater der Jungen Welt, werden die Workshopergebnisse der einzelnen Länder präsentiert und mit den Politikern Oliver Schenk, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie der Vorsitzenden der Grünen Fraktion in Leipzig, Katharina Krefft, diskutiert.

Zum Festprogramm gehören ebenso  Poetry Slam, ein Cat Walk der Nationen und musikalische Begleitung der Schülerbands des Humboldtgymnasiums Leipzig.

Die Eröffnung der Veranstaltung erfolgt mit Grußworten von  Ulrich Hörning, Bürgermeister zu Leipzig für Allgemeine Verwaltung, Oliver Schenk, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten Sachsen und Chef der Staatskanzlei sowie  Fotis Filentas, Konsul der Hellenischen Republik.

Veranstaltungsflyer Seite 1 + Seite 2

Kooperationspartner: Deutsche Schule Thessaloniki, Städtepartnerschaftsverein Leipzig-Travnik, Humboldtgymnasium Leipzig, Europa-Haus e.V., Theater der Jungen Welt

 

Kontakt:

Carla Baer Manolopoulou
Städtepartnerschaftsverein
Leipzig-Thessaloniki e.V.

EU-Bürgerdialog zum Stadtteilfest Lindenau

Das Stadtteilfest auf dem Lindenauer Markt ist wieder da: Nach mehrjähriger Pause erwartet die Lindenauer und alle Gäste am 8. September 2018 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr ein abwechslungsreiches, nichtkommerzielles Fest im Herzen ihres Viertels. In Kooperation mit dem Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig wird das Stadtteilfest in diesem Jahr gleichzeitig als „EU-Bürgerdialog-Veranstaltung“ ausgerichtet. Es wird Besuchern unter anderem die Gelegenheit geben mit Vertretern von Verwaltung und Politik über die Rolle der Europäischen Union bei der Förderung der Stadtentwicklung ins Gespräch zu kommen. 

Studienfahrt nach Brüssel im November 2018

Europäisches Parlament

Wir organisieren vom 04.11. – 08.11.18 wieder ein Seminar in Brüssel. Die Studienfahrt richtet sich in erster Linie an Studierende und bietet die Möglichkeit, die Institutionen der Europäischen Union vor Ort in Brüssel kennenzulernen und Gespräche mit Vertretern der Europäischen Kommission, des Ministerrats, Europaabgeordneten und weiteren Akteuren in Brüssel zu führen. Thematischer Schwerpunkt ist in diesem Jahr die EU vor dem Brexit.

Ähnliche Studienfahrten haben wir bereits in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt. Die Studienreise organisieren wir mit finanzieller Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung.

Der Teilnehmerbeitrag von 240,00 Euro umfasst die Organisation, eine zentrumsnahe Unterbringung in Brüssel, den Bustransfer ab Leipzig (Hauptbahnhof Ostseite) und das inhaltliche Programm. Im Vorfeld wird es zu Beginn des Wintersemesters noch ein Vorbereitungstreffen geben.

Das Programm finden Sie hier: Programm

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis 25.09.18 mit folgenden Angaben an: bruesselfahrt@europa-haus-leipzig.de:
Name, Vorname,
Geburtsdatum, Geburtsort,
Mobiltelefonnummer,
Meldeadresse,
Nationalität,
Personalausweisnummer,
Studiengang, Fachsemester

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte per Mail an uns: bruesselfahrt@europa-haus-leipzig.de

Foto: © Fluke / pixelio

Europas Eingeständnis der Niederlage?

DSGVO – Verordnung wider Willen

Termin: Dienstag, 26. Juni, 19 Uhr
Ort: Seminargebäude der Universität Leipzig, Universitätsstr. 5, 04109 Leipzig, Raum 202

Am 25.05. trat die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) EU-weit in Kraft. Über deren Umsetzung und Sinnhaftigkeit wird seitdem kontrovers gestritten.
Befürworter*innen sehen es als überfälliges Verbraucherschutzpaket, das europäische Bürger*innen vor datenhungrigen Applikationen schützen soll. Aktuelles Beispiel: In Spanien lauscht eine App der Fußballliga über das Handymikrofon nach nichtlizensierten Fußballübertragungen. Die letzte EU-Datenschutzrichtlinie stammt aus dem Jahr 1995. Höchste Zeit für ein Update!
Der Paypal Mitgründer und Facebookinvestor Peter Thiel bezeichnete die Verordnung als „Europas Eingeständnis der Niederlage“. Wie der Sozialismus hinter den Eisernen Vorhang, ziehe sich Europa mit seinem unterlegenen Wirtschaftssystem hinter einer Regulierungsmauer zurück. Andere Kritiker*innen verweisen auf ein zunehmendes Blogsterben und unverhältnismäßigen Verwaltungsaufwand für gemeinnützige Vereine und Kleinunternehmer*innen.

weiterlesen

Vorträge zu aktuellen Entwicklungen in Polen

Mit gleich zwei Veranstaltungen widmen wir uns am 26. und 27. Juni 2018 unserem Nachbarland Polen.

Im Rahmen eines Austauschstipendiums ist Frau Dr. Irena Kurasz vom Institut für Internationale Studien der Universität Wrocław zu Gast an der Universität Leipzig. Sie stellt ihre Forschungen zur Frage der deutschen Minderheit in Polen und zu den aktuellen politischen Entwicklungen in Polen vor.

Die Vorträge mit anschließender Diskussion finden im Europa-Haus Leipzig e. V. am Markt 10 (Handwerkerpassage) in 04109 Leipzig statt. Eintritt ist kostenfrei.

Thematischer Schwerpunkt

am 26.06.18, 19 Uhr „Fremd in der Heimat? Erinnerungen der Deutschen im Polen der Nachkriegszeit.“

sowie am 27.06.18, 19 Uhr „Populisten an der Macht am Beispiel Polens.“

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation mit der Hochschulgruppe für Außen- und Sicherheitspolitik an der Universität Leipzig.

#Cities4Europe – unsere Städte für Europa!

Leipzig ist Teil einer neuen Städteinitiative für Europa. Unter dem Motto „Cities4Europe – Europe for citizens“ setzen sich Städte europaweit für die europäische Zusammenarbeit ein. Sie fordern ein Europa der Bürgerinnen und Bürger und unterstreichen das kommunale Engagement für die europäische Idee.

Machen Sie mit bei der Postkartenaktion „My Europe in 2030 will…“ und schicken Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen, wie Europa 2030 aussehen soll an das Städtenetzwerk EUROCITIES.

Vom 2. – 15. Mai ist Europawoche!

Die Europäische Union (EU) feiert jedes Jahr am 9. Mai ihren Europatag. Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schumann, damaliger französischer Außenminister, seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerlässliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen. Dieser Vorschlag, der als »Schuman-Erklärung« bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union.

Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (»Europatag«) geworden. An diesem Tag finden jedes Jahr EU-weit Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.

Seit vielen Jahren wird in Deutschland rund um den Europatag der EU bundesweit eine »Europawoche« durchgeführt. Die Europaminister und -senatoren der deutschen Länder beschließen in der Europaministerkonferenz (EMK) jeweils, wann diese Europawoche in Deutschland veranstaltet wird. Im Jahr 2018 findet die Europawoche vom 2. – 15. Mai statt.

Veranstaltungen in Leipzig sind 2 Tage x tschechisch am 4./5. Mai, der Europatag von Fairbund e. V. am 8. Mai, der EuropAbend der Villa am 9. Mai und die Eurodesk-Mobilitätsweiterbildung am 14./15. Mai.

Das Programm zur Europawoche 2018 in Sachsen.