EU-Bürgerdialog zum Stadtteilfest Lindenau

Das Stadtteilfest auf dem Lindenauer Markt ist wieder da: Nach mehrjähriger Pause erwartet die Lindenauer und alle Gäste am 8. September 2018 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr ein abwechslungsreiches, nichtkommerzielles Fest im Herzen ihres Viertels. In Kooperation mit dem Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig wird das Stadtteilfest in diesem Jahr gleichzeitig als „EU-Bürgerdialog-Veranstaltung“ ausgerichtet. Es wird Besuchern unter anderem die Gelegenheit geben mit Vertretern von Verwaltung und Politik über die Rolle der Europäischen Union bei der Förderung der Stadtentwicklung ins Gespräch zu kommen. 

#Cities4Europe – unsere Städte für Europa!

Leipzig ist Teil einer neuen Städteinitiative für Europa. Unter dem Motto „Cities4Europe – Europe for citizens“ setzen sich Städte europaweit für die europäische Zusammenarbeit ein. Sie fordern ein Europa der Bürgerinnen und Bürger und unterstreichen das kommunale Engagement für die europäische Idee.

Machen Sie mit bei der Postkartenaktion „My Europe in 2030 will…“ und schicken Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen, wie Europa 2030 aussehen soll an das Städtenetzwerk EUROCITIES.

Veranstaltungsempfehlung: Ausstellungseröffnung – Alexander Dubček – Das menschliche Antlitz der Politik 16.04.2018

Das Honorarkonsulat der Slowakischen Republik in Leipzig lädt herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Alexander Dubček – Das menschliche Antlitz der Politik“ ein, die am 16. April 2018 ab 18:00 Uhr im Neuen Rathaus in Leipzig stattfindet.

Die Ausstellung zeigt Fotographien und Ereignisse aus dem Leben einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der modernen mitteleuropäischen Geschichte und Leitfigur des Prager Frühlings, der sich in diesem Jahr zum 50sten Mal jährt.

Den Einführungsvortrag wird Frau Dr. Andrea Kluknavská, Vorsitzende des Verwaltungsrates des Instituts für das Gedächtnis der Nation in Bratislava, halten. Im Anschluss findet ein Empfang statt.

Um Anmeldung bis zum 13. April 2018 wird gebeten unter: honorarkonsul@slowakei-leipzig.de      Veranstaltung auf Facebook: www.facebook.com/events/132712504113993/

Internationale Jugendarbeit in Leipzig

Internationale Jugendarbeit hat viele Gesichter. Ob Freiwilligendienst, Jugendaustausch oder Praktikum – eine Reihe von Leipziger Organisationen sind in der internationalen Jugendarbeit aktiv und ermöglichen damit jungen Leipziger_innen Auslandserfahrungen zu sammeln. Während eines Freiwilligendienstes, als Teilnehmerin eines Jugendaustauschs oder als Praktikant lernen sie Länder und Kulturen anders kennen, als bei einer Urlaubsreise. Sie schließen Freundschaften, lernen das Alltagsleben kennen, entwickeln interkulturelle Kompetenz, verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse oder lernen eine neue Sprache. Gleichzeitig haben junge Menschen aus dem Ausland durch die verschiedenen Angebote in der internationalen Jugendarbeit die Möglichkeit nach Leipzig zu kommen und hier an einem Jugendaustausch teilzunehmen, als Freiwilliger in einem Kindergarten zu arbeiten, oder als Praktikantin in einem Leipziger Unternehmen die Arbeitswelt in Deutschland kennenzulernen.

Mit dieser Broschüre möchten wir Leipziger Organisationen und Initiativen vorstellen, die sich in der internationalen Jugendarbeit engagieren. Jugendliche haben die Möglichkeit, sich über die konkreten Angebote, die es in Leipzig gibt zu informieren und Ansprechpartner zu finden.

Da viele dieser Angebote durch das EU-Programm Erasmus+ gefördert werden, möchten wir außerdem dieses Programm und seine vielfältigen Fördermöglichkeiten vorstellen.

Die Broschüre gibt es bei uns im Infozentrum oder sie kann hier heruntergeladen werden.

EU-Finanzierung und -Förderung: Wegweiser für Unternehmen der Region Leipzig

Die Veranstaltungen zeigt Unternehmen der Region Leipzig auf, welche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten konkret zur Verfügung stehen.

Donnerstag, 23.11.2017, 16:45 Uhr – 20:30 Uhr
Fraunhofer-Zentrum IMW, Neumarkt 9, 04109 Leipzig 

Die Europäische Union unterstützt Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen mit einer Vielzahl von Förderprogrammen und Finanzierungsinstrumenten. Neben Forschungs- und Entwicklungsvorhaben werden Projekte im Bereich der Aus- und Weiterbildung, E-Business- und Innovations-Projekte sowie die Erschließung neuer Märkte von der EU gefördert.
Darüber hinaus stehen kleinen und mittleren Unternehmen verschiedene Finanzierungsformen, wie etwa Zuschüsse, Darlehen oder Bürgschaften zur Verfügung.
Mit den Leipziger Europaakteuren stehen den Unternehmen vor Ort Ansprechpartner zur Verfügung, die bei der Beratung, Antragstellung und Realisierung von Förder- und Finanzierungsvorhaben unterstützen. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit direkt mit den Akteuren in Kontakt zu treten, sich untereinander auszutauschen und Fragen und Erfahrungen zu diskutieren.

Programm & Anmeldung

Arbeitsplatz Europa – Ein Musikprojekt auf Spurensuche in Thrakien

Freitag, 27. Oktober 2017, 18:00 Uhr
Europa-Haus Leipzig e. V., Markt 10

Im Rahmen der Reihe Arbeitsplatz Europa stellen wir Ihnen das Musiker-Duo Giuseppe Sciaratta und Gianna Kancheva vor.

Giuseppe Sciarratta erarbeitet sich als Autodidakt das Klarinettenspiel.
Er hatte Unterricht bei David Krakauer, Chilik Frank, Joel Rubin, Zilien Biret, Christian Dawid, Jan Hermerschmidt und hat 2014 die leipziger Band Klezmer Muskelkater gegründet.In Berlin spielt er mit der Balkan-Band Neofarius Orchestra und mit der Akkordeonistin Jule Seggelke als Duo Tarraschuck.

Aufgewachsen mit der Musik und dem Akkordeon, ist Gianna Kancheva eine ausgebildete Musikpädagogin aus Bulgarien.
Sie schloss ihr Studium an der Akademie für Musik- und Tanzkunst in Plovdiv als Musik- und Akkordeonlehrerin ab und hat schon 20 Jahre lang in Musikschulen, Kindergärten, Grundschulen und Gymnasien gearbeitet.

Eine Veranstaltung der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft.

Arbeitsplatz Europa – Im Gespräch mit Laure Le Cloarec

26. September 2017, 18 Uhr
Europa-Haus Leipzig e. V., Markt 10, 04109 Leipzig

Im Rahmen der Reihe Arbeitsplatz Europa kommen wir ins Gespräch mit Laure Le Cloarec.
Sie betreibt die kleine aber feine internationale Buchhandlung Polylogue im Leipziger Westen. Die gebürtige Pariserin mit bretonischen Wurzeln lebt seit einigen Jahren in Leipzig, arbeitet als Übersetzerin und im Nebenberuf als Buchhändlerin. In ihrer Buchhandlung verwirklicht sie eine Menge Ideen und präsentiert internationale Literatur in Leipzig.
Wie das funktioniert und wie sie in Leipzig heimisch geworden ist, erzählt sie am 26. September im Europa-Haus.

Die Veranstaltung findet während der Interkulturellen Wochen statt. Das gesamte Programm gibt es hier.

#pulseofeurope Leipzig

Zeichen setzen für die Zukunft Europas – Leipzig

© European Communities , 2004 / Source: EC – Audiovisual Service / Photo: Georges Boulougouris

Wir wollen in den Straßen Europas sichtbar und hörbar sein.

Wir treffen uns jeden Sonntag um 14 Uhr auf dem Nikolaikirchhof.
30. April: Frankreich

Wir wollen ein Zeichen setzen! Ein Zeichen, dass sich viele Menschen aktiv für den Erhalt eines demokratischen und rechtsstaatlichen, vereinten Europas einsetzen. Menschen, die die aktuellen (welt-)politischen Entwicklungen mit Sorge betrachten, aber dennoch nicht resignieren, sondern sie beeinflussen möchten.

weiterlesen